Aufrufe
vor 4 Monaten

pm winter 22-23

  • Text
  • Wwwdaspfalzmagazinde
  • Schloss
  • Weine
  • Menschen
  • Trauben
  • Eiswein
  • Winzer
  • Syrah
  • Zeit
  • Wirsing
  • Wein
Der Winter in der Pfalz, Rhein-Neckar und Nordbaden. Alles Interessante erfahren, wenn es um Wein, Kulinarik, Kultur und Reisen geht.

Geschenke verpacken Bald

Geschenke verpacken Bald ist es wieder Weihnachten und besonders bei der männlichen Bevölkerung ist nicht nur der Inhalt des Geschenkes oft ein Problem, sondern auch die Verpackung drum herum. Deshalb hier ein paar Tipps wie man Geschenke jeder Form passend verpacken und mit seinen Geschenken schon auf den ersten Blick Freude schenken kann. Das Problem mit der Verpackung lösen die meisten Männer, in dem sie sich das Geschenk einfach schon im Geschäft einpacken lassen. Aber, jetzt sein wir mal ehrlich, das ist nicht gerade sehr liebevoll. Eine schöne Verpackung kann manchmal viel mehr aussagen, als das Geschenk an sich. Denn wenn die Frau sieht, dass es von ihrem Liebsten selbst eingepackt wurde, und er sich damit wirklich Mühe gemacht hat, dann kann es dafür schon das erste Lächeln oder Küsschen geben. Deshalb haben wir hier ein paar Basictipps für die nicht so Einpackbegabten unter uns zusammengestellt. Leider sind ja nicht alle Geschenke in einem Karton verpackt und rechteckig, was die meisten dann auch noch einpacken könnten. Nein, es gibt runde, längliche, achteckige oder dreieckige Geschenke. Auch Flaschen und Kosmetikartikel können sich als extrem knifflig beim Einpacken herausstellen. Geldgeschenke kann man z. B. auch sehr schön gestalten und erspart sich so das leicht peinlichen „Geld in die Hand drücken“, das sich so wenig nach Schenken anfühlt. Das gleiche gilt natürlich auch für Gutscheine, die meist in einem unscheinbaren weißen Umschlag stecken und nicht gerade Weihnachtsgefühle aufkommen lassen. Das geht auch anders... Bei runden Geschenken ist die einfachste Einpackmethode, die, ein Bonbon zu basteln. Dazu legt man das Geschenk einfach auf das Geschenkpapier, das an den Seiten, und besonders rechts und links weit über das Geschenk herausragen sollte. Dann wickelt man das Geschenk von unten nach oben in das Geschenkpapier, nimmt die Seiten an den Enden des Geschenks zusammen und wickelt Geschenkband um die beiden Seiten. Dann noch das überschüssige Papier so abschneiden, dass zwei schöne gleichmäßige Flügel entstehen und fertig ist das Überraschungsbonbon. Foto: Deutsches Weininstitut 30 36 14

Wenn ein Geschenk eine unvorteilhafte und nicht zu verpackende Form besitzt, dann empfiehlt es sich, das Geschenk noch mal in einem größeren Karton zu verstecken, den man dann leichter verpacken kann. Kartons in allen Größen und Formen kann man von der Deutschen Post oder in Onlineshops wie Papierfix oder www.karton.eu bestellen. Das spart dann einige Nerven und man kann sich mehr auf die Details des Verpackens konzentrieren. Flaschen sind eigentlich ganz einfach zu verpacken. Dazu legt man die Flasche auf das Geschenkpapier und lässt unten ein wenig und oben viel Papier überstehen. Dann befestigt man das eine Ende des Geschenkpapiers mit Tesafilm an der Flasche und wickelt sie in das Geschenkpapier ein. Das untere Ende verpackt man wie bei einem normalen Geschenk, in dem man die Ecken nach innen faltet und festklebt, und das obere Ende bindet man wie beim Bonbon mit einem Geschenkband zusammen. Kosmetikartikel sind für Männer schon schwer genug auszusuchen bzw. zu finden. Sie dann auch noch einzupacken stellt die meisten vor eine unlösbare Aufgabe. Das muss nicht sein. Mittlerweile gibt es dafür eine schöne und einfache Lösung zu kaufen: die Geschenktüte. In jedem Kaufhaus, gibt es sie in den unterschiedlichsten Farben und Größen. Die einzelnen Artikel kann man dann entweder noch einmal separat verpacken oder sie in einem Meer von goldenem Glitzer verstecken. Kloster Heilsbruck Geldgeschenke und Gutscheine sind manchmal keine schlechte Wahl, wobei die Art des Schenkens einem dabei aber nicht gerade in Edenkoben. Im Hintergrund das Hambacher Schloss einfach gemacht wird, da sie meist wenig festlich ausfällt. Gerade Geldgeschenke kann man aber auch sehr kreativ „verpacken“. Die leichteste Variante ist der Geldfächer. Dabei wird der Geldschein waagerecht wie eine Ziehharmonika gefaltet. Dann in der Mitte zusammengefaltet und die entstehende Lücke mit einem Streifen Tesafilm verbunden. Den Geldfächer kann man dann entweder auf ein anderes verpacktes Geschenk, etwas Süßes oder auch einen Gutschein kleben. Geldgeschenke kann man aber auch mit kleinen Deko-Elementen schön verpacken. Eine kleine Schatztruhe oder eine mit Geschenkband verzierte Flaschenpost sind eine schöne Verpackung für Geldgeschenke. Gutscheine sind da schon etwas kniffeliger. Man kann sich natürlich einfach ein schönes Kuvert kaufen, und das noch besonders kreativ verschönern, in dem man mit Leim etwas auf das Kuvert schreibt und das dann mit Glitter bestreut. Immer ein schöner Effekt. Wer den Gutschein allerdings noch etwas mehr aufwerten möchte, kann ihn auch in einen Bilderrahmen legen, mit Glitter, Konfetti, Schleifen und anderen kleinen Deko-Elementen verzieren, aber nicht bekleben, und verschließen. Den Bilderrahmen kann man dann noch mit einer schönen Geschenkschleife verzieren und voilà, der Gutschein hat eine äußerst kreative und individuelle Verpackung erhalten. Es ist also gar nicht so schwer, das Geschenk für die Liebste oder die Familie zu verpacken. Ein wenig Mühe und Geschick und schon weiß der Beschenkte, dass man sich für ihn Zeit genommen hat und etwas ganz Besonderes schenken wollte. JM Die ultimativen Tipps auf www.online-tipps.info 43 37