Aufrufe
vor 2 Jahren

Pfalz-Magazin Winter 52-2019

  • Text
  • Malerei
  • Wein
  • Pfalz
  • Januar
  • Welt
  • Weihnachten
  • November
  • Veranstaltungen
  • Dezember
  • Zeit
  • Weihnachtsmarkt
  • Pfeffer
Winterausgabe des Pfalz-Magazins. Geschenke, Weihnacht, Kulinarik und Wein.

Wein & Co Foto: Martin

Wein & Co Foto: Martin Schneiderfritz im historischen Barriquekeller Mitten in der Südpfalz, umgeben von saftigen Wiesen, goldenen Feldern und endlosen Weinbergen, liegt das kleine Weindorf Billigheim. Genau hier führt die Familie Schneiderfritz schon seit über 100 Jahren und vier Generationen ihr Weingut. Im Haupthaus aus dem frühen 19. Jahrhundert ist die Weinstube mit rustikalem Charme untergebracht. Im Sommer kann man herrlich im romantischen Innenhof, der mit einer fast 40 jährigen Hausrebe berankt und blühenden Oleandern umgeben ist, sitzen. Sehenswert ist auch der Barriquekeller, der sich unter dem modernen Edelstahltanklager befindet. Es ist ein altes Sandsteingewölbe, das früher als Eiskeller genutzt wurde. Martin Schneiderfritz leitet als Diplom-Ingenieur für Weinbau und Önologie, mit Praxiserfahrung aus renommierten Weingütern am Kaiserstuhl und der Pfalz, die Weinproduktion und kümmert sich um den Vertrieb. Er beweist dabei überaus große Leidenschaft, Kreativität und Ideenvielfalt. Im Sortiment des Weingutes, welches in drei Qualitätslinien aufgeteilt ist, ist der Riesling der Hauptbestandteil der Weinliste. Daneben finden sich auch die klassischen Burgunderweine, der Chardonnay und auch der Müller-Thurgau. Letzterer wird interessanterweise mit besonders großer Sorgfalt ausgebaut: ein überaus spannender Weißwein, der spontan vergärt ist und aus dem Holz kommt! Er bringt selbst verwöhnteste Zungen zur Begeisterung. Eine Neuheit im 2018er Sortiment ist eine edelsüß ausgebaute Scheurebe – ein Beleg für die Variantenoffenheit von Winzer Martin Schneiderfritz. Höchstnoten von renommiertesten Bewertern der Weinfachpresse sind nur noch eine logische Konsequenz für dieses Ausnahme-Weingut. Das rund 16 ha große Anbaugebiet des Gutes umfasst die Lagen „Wollmesheimer Mütterle“, „Billigheimer Venusbuckel“, „Billigheimer Sauschwänzel“, „Appenhofer Steingebiss“ und der „Rohrbacher Mandelpfad“. Die drei erwähnten Qualitätslinien der Weine erstrecken sich von Weinen für den „täglichen Genuss“ aus der Literflasche, bis hin zu ausgesuchten Spitzenweinen aus liebevoll selektierten Parzellen: 16 56

Foto: M.Schneiderfritz, Thomas Steinmetz „Weiße Linie“ Rebsortentypische Weißweine und samtige Rotweine bilden hier den Einstieg ins Weinsortiment. „Rote Linie“ Durch intensive Laubarbeit, Ertragsreduzierung und selektive Lese werden hoch aromatische und vollreife Trauben geerntet – vollmundige und facettenreiche Weine des mittleren Segmentes. „Schwarze Linie“ Mit besonderer Individualität, mit allen Ecken und Kanten, werden Spitzenweine ausgezeichnet. Das Lesegut wird aus hervorragenden Lagen durch selektive Handlese geerntet und wird während der Reifezeit intensiv begleitet – von der Traube bis zur Flasche. „Wir vollenden nach der Ernte im Keller nur das, was die Natur längst begonnen hat. Dabei legen wir Wert auf eine möglichst schonende Verarbeitung der Trauben und lenken den Wein in seiner Entstehung so behutsam wie möglich“, erläutert Martin Schneiderfritz. Weinstube Brigitte Schneiderfritz bekocht bereits seit 1983 die Gäste sowohl mit traditioneller Pfälzischer Küche als auch nationalen und internationalen Kostbarkeiten, welche mit viel Sorgfalt an die jeweilige Jahreszeit angepasst sind. Zu ihren kulinarischen Spezialitäten zählt die Köchin Köstlichkeiten mit Kürbis jetzt im Herbst, den herzhaften Gänsebraten im November und die hausgemachten Leberknödel. Auch vegetarische Gerichte sind immer mit auf der Karte und auch auf besondere Wünsche geht Brigitte Schneiderfritz gern ein. Für Familienfeste bis zu 60 Personen steht das Weingut stets zur Verfügung, egal ob es um einen runden Geburtstag, um die Weihnachtsfeier oder um eine Hochzeit geht. „Unsere Gäste sollen sich rundum wohlfühlen. Dies liegt uns ganz besonders am Herzen,“ meint die sympathische Dame des Hauses. Weinverkauf: Di–Do: 14:30 – 19:00 Uhr Fr–So: 10:00 – 20:00 Uhr Mo: Ruhetag; Weinstube: Öffnungszeiten Weinstube: Freitag abends Samstag abends Sonntag mittag und abends Kontakt: Weinhaus Schneiderfritz Marktstraße 9 | 76831 Billigheim-Ingenheim Telefon: 06349-6416 | Fax: 06349-1359 E-Mail: info@schneiderfritz.de Web: www.schneiderfritz.de 57