Aufrufe
vor 3 Monaten

pfalz-magazin Winter 21-22

  • Text
  • Zeit
  • Muskateller
  • Menschen
  • Landau
  • Steinmetz
  • Fisch
  • Welt
  • Pixabay
  • Zimt
  • Gesundheit
  • Magazin.de

Kulinarisches Neuer

Kulinarisches Neuer Jahrgang 2021 – jetzt erhältlich! Nocino, der Walnusslikör — der Garant für bittersüßen, himmlischen Genuss Ein echter NOCINO – das bedeutet: „bärige Kraft aus grünen Walnüssen“. Der Begriff steht für einen Walnusslikör, der in aufwendiger Handarbeit hergestellt wird; er hat einen unvergleichlich harmonisch-vollmundigen, bittersüßen Geschmack. Der Begriff „Nocino“ wird leider nur allzuoft missbraucht, erfahrungsgemäß sogar von Produkten aus dem Ursprungsland Italien! Ein echter Nocino ist ein Walnusslikör, der einfach unnachahmlich kraftvoll ist. Er wird nach dem überlieferten Geheimrezept sehr aufwendig hergestellt und aus den grünen, noch weichen Walnüssen an der Sonne mazerisiert, die traditionsgemäß am Johannistag (24. Juni) geerntet wurden (siehe Bild rechts oben). Nocino bezeichnet einen Walnusslikör, der in aufwendiger Handarbeit hergestellt wird; er hat einen unvergleichlich harmonischen, bittersüßen und vollmundigen Geschmack. Die Früchte müssen viele Wochen an der Sonne reifen, um in einem Mazerisierungsprozess die ganze Kraft der grünen Walnüsse, gemeinsam mit vielen edlen Gewürzen, zu extrahieren (siehe Bild rechts unten). So kommt beispielsweise hier schon viel echte, kostbare Bourbon-Vanille zum Einsatz (siehe Bild rechts mitte). Nur ganz wenige Familien haben den Zugang zu diesem edlen Geheimrezept. Es wurde natürlich sehr oft versucht, diesen Geschmack nachzuahmen, aber wirklich erreichen kann man das Originalrezept nicht. Wer fleißig im Internet sucht, findet natürlich üppig viele Rezepte für den Nocino, die vielleicht sogar mehr oder weniger gut gelingen. Aber ein Kenner stellt schnell fest, dass dies alles einfach nur klägliche Versuche sind, an das „echte“ heran zu kommen. Wer den Geschmack des echten Nocino noch nicht selbst erfahren hat, wird das wohl gar nicht glauben wollen. Es ist wie bei einem richtig guten Wein, den ein leidenschaftlicher Winzer mit großem Aufwand behutsam pflegt und ausbaut. Auch beim Nocino schmeckt man bei jedem Jahrgang andere Nuancen; dies ist einfach nur Beleg für die Einzigartigkeit des Produktes – wie bei einem ausgezeichneten Wein eben. Jeder noch so winzige Schluck entfaltet sich im Mund zu einer wahren Geschmacksexplosion. Der Likör ist somit sehr ergiebig und man kann lange an einem einzigen Gläschen genießen. Als eine wahre Wohltat erweist er sich nicht nur als Digestif nach einem fürstlichen Mahl – man genießt ihn auch gern einfach mal so, zwischendurch. Die Geschäftsleute im Trentin und in Norditalien pflegten beispielsweise nach einem geschlossenen Kontrakt ein Gläschen feierlich zu trinken. Leicht gekühlt, bei etwa 10–12°C, entfaltet sich das Geschmacks-Spektrum der Bitterstoffe und edlen Gewürze am besten. TS 16 44 Bild oben: Die grünen Nüsse werden grob zerkleinert Bild mitte: Das Geheimrezept enthält u.a. sehr viel kostbare Bourbon-Vanille Bild unten: Die Nüsse mazerisieren viele Wochen im Glasballon an der Sonne Bild rechte Seite: Die Nüsse müssen in reinem Alkohol zusammen mit den edlen Gewürzen reifen.

8.00 – 20.00 8.00 – 19.00 45