Aufrufe
vor 1 Jahr

pfalz-magazin Winter 2020

  • Text
  • Weisswurst
  • Christo
  • Steinmetz
  • Malerei
  • Kunst
  • Schloss
  • Zucker
  • Edesheim
  • Natur
  • Gesundheit
  • Brezel
  • Zeit
  • Menschen
  • Salbei
  • Steinmetz
Im pfalz-magazin alles erfahren, was im Winter möglich ist, wenn es ums Genießen und Entspannen geht!

Kulinarisches

Kulinarisches ...Rezept-Ideen mit Salbei Saltimbocca alla Romana Die typisch italienischen Kalbsschnitzelchen Zutaten: Für 6 Schnitzelchen Zubereitung: 400g Kalbsschnitzel Pfeffer, Salz 50g Parmaschinken 6 Blatt Salbei 30g Butter 1/8 l Weißwein Beilage: Pasta nach Packungsbeilage kochen und Butterflöckchen unterheben Saltimbocca (wörtlich übersetzt: „spring in den Mund“) ist ein köstliches, römisches Rezept für Kalbsschnitzel mit Parmaschinken, Salbeiblättern und Weißwein. Zunächst werden die Kalbsschnitzel in 6 gleichgroße, dünne Stücke geschnitten und leicht flach geklopft. Dann würzt man sie mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Je 1/2 Scheibe Parmaschinken und ein großes Salbeiblatt mit einem Zahnstocher auf den Kalbsschnitzeln befestigen. In einer Pfanne etwas Butter auslassen und die Kalbsschnitzel auf mittlerer Temperatur von jeder Seite ca. 3 Min. darin hellbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Dann die Temperatur wieder hoch stellen und mit Weißwein den Bratenfond lösen. Das Ganze fast vollständig einkochen und zum Schluss die restliche Butter einrühren. Auf Wunsch kann man die Sauce natürlich mit etwas Mehl oder Saucenbinder andicken. Die Sauce über die „Saltimbocca alla romana“ geben und sofort servieren. Dazu reicht man feine Nudeln. Foto: Thomas Steinmetz 50

Involtini – italienische Fleischröllchen Rouladen einmal anders, aber lecker Zutaten für 6 Portionen: Zubereitung: Foto: Knorr.de 6 Stck. Kalbsschnitzel (je ca. 120g) 70g Parmaschinken 6 Blatt Salbei 1 Bund glatte Petersilie 50g Parmigiano (=Parmesan) 1 Knoblauchzehe 100g Schalotten 200g frische Champions Pfeffer, Salz 1 EL Olivenöl Weißwein zum Ablöschen je nach Geschmack Pasta oder Klöße als Beilage Die original italienschen Involtini sind aus Kalbfleisch gemacht, man kann aber auch andere Alternativen zurückgreifen, z.B Steakhüfte, hauchdünn geschnitten. Die glatte Petersilie mit einem Küchenmesser klein hacken und die Fleisch-Scheiben damit bestreuen, dann mit je einer Scheibe Parmaschinken und einem Salbeiblatt belegen und die Parmesanhobeln zugeben. Das Fleisch wird dann vorsichtig zu kleinen Rouladen aufgewickelt und mit einem Zahnstocher fixiert. Schalotten und Knoblauch abziehen, Schalotten ggf. halbieren, Knoblauch fein würfeln. Pilze putzen und je nach Größe halbieren. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Röllchen darin von allen Seiten kräftig anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen. Schalotten und Knoblauchwürfel in der Pfanne glasig dünsten. Pilze zugeben und mit dünsten. Mit Weißwein ablöschen. Die Fleischröllchen dazugeben und in der geschlossenen Pfanne ca. 10 Minuten schmoren. Dazu kann man Ciabatta-Brot und einen frischen Salat reichen. Aber auch Pasta oder, wie hier auf dem Bild, passen Kartoffelklöße sehr gut dazu. Bon Appetito! 51