Aufrufe
vor 2 Monaten

pfalz-magazin Herbst 13-60

  • Text
  • Wwwdaspfalzmagazinde
  • Herbst
  • Twain
  • Deutschen
  • Fleisch
  • Steinmetz
  • Menschen
  • Pfalz
  • Vitamin
  • Zeit
  • Wein
  • Kartoffeln
Alles Lesen, was in der Pfalz interessant ist zu erleben, zu entdecken und zu genießen!

Ankommen Aber wo war ich

Ankommen Aber wo war ich eigentlich? Beim Preisrätsel mitmachen und ein Buch gewinnen! Seite 22 hier im Heft! Bülent Ceylan mit Astrid Herbold Herzlich, ehrlich, persönlich: In seinem Buch spricht Bülent Ceylan erstmals über das, wofür auf der Comedy- Bühne kein Raum ist. Wer behauptet: „der Weg ist das Ziel!“, weiß nicht, wie wichtig ankommen ist! Er heißt Tschäilan. Kann aber kein Wort Türkisch. Monnemer Dialekt und Cordhosen. Das alles ist doch irgendwie eine Bankrotterklärung. „Nenn dich lieber Billy,“ raten die Geschwister. Doch Bülent Ceylan entdeckt als Kind ein Talent. Er kann Stimmen parodieren und damit Leute zum Lachen bringen. Die Wirkung ist verblüffend: Witze lenken von den Geldsorgen seines Vaters ab, Witze zaubern seinen deutschen Mitschülern ebenso wie seiner bedrückten Mutter ein Lächeln ins Gesicht. Also erzählt der Junge mit dem rabenschwarzen Prinzessinnenhaar Gags, als ginge es um sein Leben. 2009 füllt Bülent Ceylan zum ersten Mal die SAP Arena. 10.000 Zuschauer, der Erfolg ist da. Zum ersten Mal erzählt der Comedian nun von seinem Aufwachsen, spricht über die Bedeutung von Vielfalt und Identität, Heimat und den Wert der Familie – entwaffnend ehrlich, mit Herz, Humor und Tiefgang. Bülent Ceylan wurde 1976 als Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters in Mannheim geboren. Die Lebensverhältnisse waren einfach, aber Liebe, Geborgenheit und Unterstützung waren unerschöpflich. Bis heute ist Familie daher das Wichtigste in Bülent Ceylans Leben. Gemäß des Mottos „Ohne Kinder geht nix“ engagiert er sich mit seiner Stiftung „Bülent Ceylan für Kinder“ und als Botschafter diverser Hilfsorganisationen für Familien. Bülent Ceylan spricht kein Türkisch und der Mannheimer Dialekt ist für ihn nicht nur ein Makenzeichen, sondern ultimativer Integrationsbeweis. Mehr Toleranz und ein stärkeres gesellschaftliches Miteinander sind ihm zentrale Anliegen. Ankommen. Aber wo war ich eigentlich? Ca. 256 Seiten | Klappenbroschur | ca. Euro 18,00 (D) | ISBN: 978-3-596-70660-0 Erschienen im Fischer Verlag www.fischerverlage.de 72

Die Palzki-Kids ...auf Geisterjagd Beim Bilderrätsel mitmachen und ein Buch gewinnen! Seite 23 hier im Heft! von Harald Schneider Ein scheinbar langweiliger Tag steht Melanie und Paul bevor: Ihre Tante feiert in einem Bad Dürkheimer Restaurant ihren 60. Geburtstag. Doch als die zwei Kids die Umgebung rund um das Riesenfass erkunden, entdecken sie eine mysteriöse Hotelruine, in der unheimliche Dinge geschehen... Ohne deine tatkräftige Unterstützung werden es die Palzki-Kids kaum schaffen, das gefährliche Abenteuer heil zu überstehen. Rund 100-mal kannst du in diesem interaktiven Buch entscheiden, wie die Geschichte weitergeht! Insgesamt gibt es mehrere Billionen Lese-Möglichkeiten – und nicht immer wird deine Wahl die richtige sein. Wenn du es schaffst, gemeinsam mit den Palzki-Kids das Geheimnis des alten Hotels zu lüften, wirst du am Ende zum Meisterdetektiv befördert. Außerdem bekommst du zur Belohnung zwei Schülerstreiche. www.palzki-kids.de Harald Schneider (Bild links unten), 1962 in Speyer geboren, wohnt in Schifferstadt und arbeitete 20 Jahre lang als Betriebswirt in einem Medienkonzern. Seine Schriftstellerkarriere begann während des Studiums mit Kurzkrimis für die Regenbogenpresse. Der Vater von vier Kindern veröffentlichte mehrere Kinderbuchserien. Seit 2008 hat er in der Metropolregion Rhein-NeckarPfalz den skurrilen Kommissar Reiner Palzki etabliert, der, neben seinem mittlerweile 21. Fall »Ordentlich gemordet«, in zahlreichen Ratekrimis in der Tageszeitung Rheinpfalz und verschiedenen Kundenmagazinen ermittelt. Schneider erreichte bei der Wahl zum Lieblingsautor der Pfälzer den 3. Platz nach Sebastian Fitzek und Rafik Schami. Weitere Informationen sowie Interviewanfragen: AGIRO Verlag, Steffen Boiselle & Clemens Ellert Sauterstr. 36 | 67433 Neustadt/Wstr. Telefon: 06321-48 93 38, Fax: 06321-48 93 45 E-Mail: boiselle@agiro.de Homepage: www.agiro.de www.facebook.com/agiroverlag www.instagram.com/agiro_verlag Hardcover, A5, 104 Seiten ISBN 978-3-946587-31-6, 12,90 € 14 15 73