Aufrufe
vor 4 Jahren

Pfalz-Magazin Frühjahr 2018

  • Text
  • Neckar
  • Genuss
  • Nordbaden
  • Kurpfalz
  • Steinmetz
  • Wein
  • Karlsruhe
  • Pfalz
  • Fructose
  • Sauerkraut
  • Veranstaltungen
  • Kamille
  • Gesundheit
Das Freizeitmagazin für die Metropolregion Pfalz, Rhein-Neckar und Nordbaden. Alles erfahren, wenn es um Genuss, Wein, Kultur und Reisen geht.

Ausflugtipp Ein

Ausflugtipp Ein zauberhaftes Ambiente — jetzt das ganze Jahr für alle da Nur 15 Autominuten von der Heidelberger Altstadt und ca. 25 Kilometer von Mannheim entfernt, liegt in 300 Meter Höhe, angrenzend zum Odenwald und dem benachbarten Kraichgau, das Landgut Lingental – eine Idylle der besonderen Art zum Feiern, Genießen und Erleben für Naturliebhaber, Individualisten und die ganze Familie. Fotos: Z-Event Der 1,3 Hektar Grundfläche umfassende Hof ist das historische Kerngut des Ortes, der erstmals 1312 als „Langental“ Erwähnung fand und aller Wahrscheinlichkeit auf eine römische Siedlung zurückgeht. Das historische Gebäude-Ensemble besteht aus mehreren für die Region typischen roten Sandsteinbauten und wurde vorrangig landwirtschaftlich genutzt. 1818 ging es in den Besitz des Rechtshistorikers und Heidelberger Rechtsprofessors Karl Salomo Zachariae über, der in seiner Biographie das Landgut als „ein von den Wohnungen der Menschen abgeschiedenes Sorgenfrei“ beschrieb. Diesen nostalgischen Charme hat sich das Landgut bis heute erhalten. Bis in die 1980er Jahre war das Landgut einer der drei landwirtschaftlichen Betriebe Lingentals, danach wurde es über Jahre nur noch notdürftig unterhalten, bevor es von Frühjahr 2012 bis Herbst 2013 umfangreich saniert und für gewerbliche und gastronomische Nutzung hergerichtet wurde. Dabei wurde die größte Scheune zum Festsaal umgewandelt und ein großer See angelegt, der mit seinen rund 2000 qm gleichermaßen als Wasserbiotop und Löschwasserteich dient. Durch Unwetter in 2015 und den daraus resultierenden Überschwemmungen musste der Betrieb eingestellt werden. Seit Juni 2017 hat das Landgut Lingental einen neuen Besitzer: „Z Event & Catering“ unter der Geschäftsführung von Anne-Kathrin Zentsch. „Es war Liebe auf den ersten Blick“ sagt sie im Nachhinein. Immer, wenn sie an dem Anwesen vorbeifuhr, dachte sie, damit kann man was Tolles machen. Und nun ist es soweit. Neben den Veranstaltungen im großzügigen Außenbereich wird es im „Küchenmichl“ ganzjährig ein A-La-Carte Restaurant mit regionalen Gerichten und internationalen Kreationen, passend zur jeweiligen Saison, geben. 40

Fotos: Archiv Kirrweiler Die verschiedenen gastronomischen Angebote wie z.B. eine Sushi & Wine Bar koordiniert der ehemalige Weinchef der Sylter Sansibar Torsten Ibers. Dort hat er vor 20 Jahren seine gastronomische Karriere als Küchenlehrling begonnen und nahezu alle Stationen in Deutschlands berühmtester Holzhütte durchlaufen. Die Kombination aus familiärem Ausflugsziel und Szenetreff für Naturliebhaber und Individualisten, das Spagat zwischen bodenständig und hip, dabei Type sein und alle Regeln der Gastronomie auf den Kopf stellend, das sind die Maßstäbe, die er für das Landgut Lingental sieht: „Dieses schöne Fleckchen Erde birgt ein enormes Potential. Hier muss sich jeder unabhängig vom Geldbeutel wohlfühlen dürfen.“ Neben den wechselnden kulinarischen Angeboten und Veranstaltungen wird es Kaffe und Kuchen das ganze Jahr über geben. Vom Loungebereich für 20 Gäste bis zur Z Event Festscheune, die auf 400 Quadratmetern im Erdgeschoss und der offenen Galerie im Obergeschoss Platz für bis zu 250 Gästen bietet, stehen insgesamt sieben Räumlichkeiten für private Feiern zur Verfügung. Wer das gesamt Landgut mietet, kann dort mit bis zu 500 Gästen feiern. Attraktive Ladengeschäfte mit hauseigenen Produkten und ausgefallenen Accessoires laden neben einem unverbauten Blick in die Natur zum Verweilen ein. Für Hochzeiten, Firmenincentives und private Feiern sowie temporäre Ausstellungen und Events ist die frisch renovierte Z- Event-Scheune ab sofort geöffnet. Durch die herrliche Umgebung in der Natur ist es auch der perfekte Rahmen für ein Hochzeitsfoto-Shooting. Bereits eingezogen ist in die frühere Vinothek der Blumenladen. Er ist somit der erste Betrieb, der auf dem Landgut wiedereröffnet wurde. Betreiberin ist Christiane Risch-Kübler, sie hatte bereits den früheren Blumenladen betrieben und kehrt nun wieder in die gewohnte Umgebung zurück. Das Landgut Lingental hat sieben Tage die Woche geöffnet. Mit regionalen Gerichten und internationalen Kreationen, passend zur jeweiligen Saison, bleibt auf der Speisekarte kein Wunsch offen. Alle Infos und Reservierungen unter: Lingentaler Hof 2-10 | 69181 Leimen Tel.: 06224 - 76 64 46 6 www.landgut-lingental.de 41