Aufrufe
vor 1 Jahr

Frühling 2018 APR-MAI

  • Text
  • Dinkel
  • Menschen
  • April
  • Steinmetz
  • Spargel
  • Zeit
  • Wein
  • Veranstaltungen
  • Schnell
  • Deidesheim
Unsere Frühlingsausgabe April-Mai 2018. Das pfalz-magazin. Wein, Kultur, Genuss und Reisen.

Ausgewählte

Ausgewählte Veranstaltungen 615. Geißbockversteigerung am 22. Mai 2018 in Deidesheim Am Pfingstdienstag, der früher in Deidesheim Gerichtstag war, gibt es seit langer Zeit in Deidesheim einen Grund zum Feiern, aber auch Anlass zur Rückerinnerung an die Geschichte und in das Leben unserer Vorfahren. I n der Weinstadt Deidesheim ist der Pfingstdienstag seit jeher der höchste Feiertag: Seit dem 15. Jahrhundert führt jeden Pfingstdienstag das jüngste Lambrechter Brautpaar einen Geißbock durch den Wald zum Deidesheimer Rathaus, wo er dann versteigert wird. Mit dem Bock zollen die Lambrechter Tribut für ehemalige Weiderechte auf Deidesheimer Grundbesitz. Der Bock muss „gut gehörnt und gut gebeutelt“, also zur Zucht geeignet sein. Der diesjährige Tributbock entspricht diesen Vorgaben und es ist wieder mit einem stattlichen Exemplar zu rechnen. Am Pfingstdienstag startete um 5.30 Uhr in Lambrecht der Geißbockmarsch nach Deidesheim. Wie jedes Jahr werden wieder viele Mitwanderer das Geißbockbrautpaar mit dem Tribut-Geißbock auf ihrem 14 Kilometer langen Marsch durch den Wald nach Deidesheim begleiten. Am Waldrand oberhalb der Weinberge wird die Gruppe vom „fürstbischöflichen Waldhüter“ nebst einem Fähnlein „Stadtsoldaten“ begrüßt. Der Waldhüter verliest den Geleitbrief und kredenzt dem Lambrechter jüngstne Ehepaar einen Schluck Deidesheimer Edelwein aus seinem Schlotterkrug. Anschließend führt der Weg mit sicherem Geleit zur Deidesheimer Stadtgrenze. Vor der ehrwürdigen Kulisse des historischen Rathauses in Deidesheim beginnt dann pünktlich um 17.45 Uhr die Versteigerung des Geißbockes, welche tausende von Zuschauern verfolgen können. Dieses Jahr ist er damit das 615. Exemplar, dem diese Ehre zukommt. Zum Glockenschlag um 18.00 Uhr gehört der Bock dem zu diesem Zeitpunkt Meistbietenden. Mit der Zahlung des gebotenen Betrages in bar auf den Tisch des Bürgermeisters und der Unterzeichnung der Steigerungsurkunde verpflichtet sich der Steigerer, das Tier entsprechend den Tierschutzbestimmungen zu behandeln sowie ihm einen würdigen Lebensabend zu ermöglichen. In Spitzenjahren wurden bis zu 6.000 Euro für das gehörnte Tier geboten. Voriges Jahr waren es 3.100 Euro, welche die Deidesheimer Weinprinzessin, im Auftrag einer Gruppe junger Deidesheimer zusammentrug, um „Hugo“ der Weinstadt zu erhalten. Schon vorab können die Besucher im Rahmen eines Schätzwettbewerbes den Versteigerungspreis tippen und dabei verschiedene Preise gewinnen. 8 f

Fotos: Touristinformation Deidesheim Die Deidesheimer Geißbockversteigerung zählt mit ihrer langen Tradition und dem eindrucksvollen Ambiente der Weinstadt Deidesheim zu den bedeutendsten Kulturveranstaltungen in Rheinland- Pfalz. Wie in alten Zeiten wird am Nachmittag ein Festprogramm vor dem Rathaus geboten. Trachtentänze, Fassschlüpfen, der Küferschlag und Pfälzer Blasmusik zeigen Heimatbewusstsein und erfreuen viele Gäste aus nah und fern bis zur großen Viertelstunde der Versteigerung. Ein genussorientiertes Programm bietet den Besuchern über die gesamten Pfingsttage die Möglichkeit, ganz entschleunigt Deidesheim zu erkunden, denn viele Weingüter locken mit Wein und kulinarischen Spezialitäten. Im Rahmen der historischen Geißbockversteigerung gibt es am Freitag vor Pfingsten wieder einen Pfingstauftakt der Kolpingkapelle Deidesheim im Bernhardushof. Live-Musik gibt es auch am Pfingstmontag bei der Pfingstserenade im Schlosspark. Auch finden für alle, die mehr über die Geißbockversteigerung und all die kleinen Geschichten darum herum wissen möchten, die Sonderführungen „Bock – Geschichte und bockige Geschichten“ statt. Alle Informationen: Tourist Service GmbH Deidesheim Tel.: 06326 - 96 77 0 www.deidesheim.de 9

Pfalz-Magazin

Frühjahr Feb-Mrz 2019
pfalz-magazin Apr-Mai 2019
Pfalz-Magazin Sommerausgabe 10-50 Jun-Aug 2019
Pfalz-Magazin Frühjahr 2018
Frühling 2018 APR-MAI
pm 0945 JUN 2018
Herbstausgabe 10-46 Sept-Okt 2018
Winter Ausg 47_2018