Aufrufe
vor 3 Jahren

Frühjahr Feb-Mrz 2019

  • Text
  • Wein
  • Ultimative
  • Exclusiv
  • Pfalz
  • Steinmetz
  • Suppe
  • Feldsalat
  • Menschen
  • Februar
  • Weine
  • Magazin.de
Unsere neue Ausgabe für das Zeitfenster Februar-März 2019. Alles Wichtige erfahren über die Themen Wein, Genuss, Kultur und Reisen für die Region Pfalz, Rhein-Neckar und Nordbaden

Urlaub und Reise

Urlaub und Reise ©Thomas Steinmetz, pfalz-magazin Der Mensch bereist die Welt auf der Suche nach dem, was ihm fehlt. Und er kehrt nach Hause zurück, um es zu finden George Moore, irischer Schriftsteller (1852 – 1933) Foto: Parco Giardino Sigurtà in Valeggio sul Mincio (Italien) 68

Der Gardasee Alle Fotos: Archiv Residence San Rocco Unvergleichlicher Charme am Gardasee: Residence San Rocco mit Blick über Sirmione bis zum äußersten Südosten nach Peschiera. Kaum ein Urlaubsort wird von uns Deutschen so geliebt wie der oberitalienische See, der teils in den Alpen und südlich in der Po-Ebene liegt. Wer am Gardasee gern Urlaub machen möchte, aber abseits des Touristenrummels trotzdem alle Annehmlichkeiten des mediterranen Klimas und der herrlichen Landschaft genießen möchte, findet hier, am größten See Italiens, ein einzigartiges Ambiente in Soiano del Garda, in unmittelbarer Nähe der Stadt Desenzano im Südwesten des Sees. lange Steinkorridor aus der Klosterzeit erhalten geblieben (siehe Foto unten). Es würden nur noch die alten Gesänge der Mönche fehlen und man würde sich in längst vergangene Zeiten versetzt fühlen. Die Sinnesreise wird durch das kulinarische Angebot des Chefkochs Domenico Masiello fortgesetzt. Auf dem Gipfel eines Hügels gelegen, von jahrhundertealten Olivenbäumen umgeben, findet man hier die Ruhe, um richtig ausspannen zu können und die italienische Küche zu genießen. Die Residence San Rocco der Familie Manestrini war einst ein ehemaliges Franziskanerkloster aus dem 13. Jahrhundert. Von hier aus genießt man einen wunderbaren Panoramablick auf den südlichen Teil des Gardasees, nach Desenzano, über die wunderschöne Halbinsel Sirmione und bis zum Osten nach Peschiera. Durch die sehr verkehrsgünstige Lage erreicht man auch in kurzer Zeit die interessantesten Kunstund Kulturstätten Norditaliens und alle großen Vergnügungsparks des Gardasees. Darüberhinaus kommen auch alle Sportbegeisterte voll auf ihre Kosten; man findet hier mannigfaltige Möglichkeiten, wie beispielsweise für Trekking, Mountainbiken, Golfen, Segeln und vieles mehr. Das Restaurant San Rocco, welches auch zur Ferienanlage gehört, befindet sich im Gewölbe des ehemaligen Klosters. Behutsam restauriert, sind noch die alten Steinwände, Deckengewölbe und der online-tipps.info die ultimative Branchen-Info — exclusiv beim 69