Aufrufe
vor 4 Monaten

Pfalz-Magazin Herbst-Ausgabe 51-2019

Weinwelt Rosen im

Weinwelt Rosen im Weinberg bei Dierbach Fotos: Reiner Claus 54

Fotos: Reiner Claus Rosen im Weinberg Schon seit der griechischen Antike trägt die Rose ihren Beinamen „Königin der Blumen“. Denn die klassische Eleganz, die sie in den tollsten Farben versprüht, macht sie zu etwas Besonderem. Fotos: Reiner Claus W ahre Mythen ranken sich um die Schönheit der Rosen, die bereits in der Antike Göttinnen wie Aphrodite und Venus geweiht wurden. Noch heute wird der betörende Duft ihrer Blütenblätter besungen. Er findet in Parfums Verwendung und hat sich sogar einen Platz in der Herstellung von Genussmitteln wie Destillaten und Likören erobert. Dass Rosenstöcke im Weinberg gepflanzt werden, hat jedoch nicht nur ästhetische Gründe. In früheren Zeiten galten Rosen als Indikator beziehungsweise als Frühwarnsystem im Weinberg im Hinblick auf Befall mit Pilzen, wie dem Mehltau. Im Unterschied zur Rebe ist die Rose nämlich anfälliger und wird etwa ein bis zwei Wochen früher von Schadpilzen befallen. Vor Jahren noch konnte der Winzer erst reagieren, wenn es die Pflanze bereits erwischt hatte. Zeigten die Rosen jedoch einen weißen Belag, konnte der Winzer aktiv werden und die Reben behandeln, bevor sie verloren waren. Diese Methode ist mit dem gezielten online-tipps.info Pflanzenschutz nach und nach in Vergessenheit geraten. Vielerorts findet sie nun wieder Beachtung. Zum einen, um im Sinne des ökologischen Weinbaus das präventive Ausbringen von Fungiziden zu reduzieren, zum anderen, um im Zuge des zunehmenden Weintourismus die Landschaft zu verschönern. Nicht zuletzt bieten Rosen für viele Nützlinge wie Florfliegen, Sichelwanzen und Marienkäfer einen Unterschlupf. Rosenstöcke, am Ende der Rebzeile gepflanzt, sind im Weinberg stets ein Hingucker. Ihre Vegetationsbedingungen sind denen des Weinstockes ähnlich, denn sie lieben Sonne und Wärme und gedeihen gut auf unterschiedlichen Böden. Vorausgesetzt, die Pflanzen erhalten ausreichend Wasser und werden regelmäßig mit Nährstoffen, vor allem Kalk und Stickstoff, versorgt. die ultimative Branchen-Info — exclusiv beim 55 f +

Pfalz-Magazin

Frühjahr Feb-Mrz 2019
pfalz-magazin Apr-Mai 2019
Pfalz-Magazin Sommerausgabe 10-50 Jun-Aug 2019
Pfalz-Magazin Winter 52-2019
Pfalz-Magazin Frühjahr 2018
Frühling 2018 APR-MAI
pm 0945 JUN 2018
Herbstausgabe 10-46 Sept-Okt 2018
Winter Ausg 47_2018