Aufrufe
vor 3 Monaten

pfalz-magazin Herbst 2020 Jahrgang 12 Ausg. 56

  • Text
  • Oktober
  • Herbst
  • Pfalz
  • Bewegung
  • Gesundheit
  • Menschen
  • Wein
  • Veltliner
Alles erfahren aus der Pfalz, wenn es um Genuss, Wein, Kultur und Reisen geht!

Sonstiges Hunde erziehen

Sonstiges Hunde erziehen mit Herz und Verstand Das ist das Motto von Judith Amreim aus Plankstadt bei Schwetzingen – ein außergewöhnliches Konzept mit Hunde-Erziehung. I n ihrer Hundeschule in Plankstadt bietet Judith Amrein nicht nur Einzelberatung an, sondern auch verschiedene Gruppenangebote. In diesen Gruppenstunden geht es ihr besonders darum, den Menschen mit ihrem Hund die Sprache ihres Vierbeiners nahe zu bringen und dazu beizutragen, dass Mensch und Hund ein immer besser werdendes Team werden. Das beginnt schon in der Welpengruppe. Bereits kurz nach dem Einzug bei ihrer neuen Familie dürfen die Hunde die Gruppe besuchen, in der sie die Möglichkeit bekommen, neue Hundebekanntschaften zu schließen und Freunde zu finden. Zum anderen sind diese Gruppen auch ein Angebot für die frisch gebackenen Hundeeltern, die mit allen Fragen, Sorgen und Anliegen kompetente Antworten bekommen. Neben Stubenreinheit, Leinenführigkeit und Hausregeln stehen auch solche Themen auf dem Programm, wie z.B. Abschalten Das bedeutet: Wie kann der Hund auch in ungewohnten Situationen zur Ruhe kommen und wie werden sie wirklich ein Team? Teamwork wird auch in allen anderen Gruppen groß geschrieben, egal ob das die Junghundegruppe oder die aktiven, erwachsenen Hunde sind, die dann schon anderen Herausforderungen gegenüberstehen. 28

Das führt wieder zu dem Thema, dass Hunde immer noch Tiere sind, die zunächst von ihren Instinkten geleitet werden. Bei Hunden findet man den Jagdinstinkt, den Territorialinstinkt, den Sexualinstinkt und den sozialen Rudelinstinkt. Hunde wollen nicht einfach nur spazieren gehen, sondern auf ihre Art unterwegs sein. Das bedeutet hingegen nicht, dass der Hund tun und lassen darf was er will, es bedeutet aber auf jeden Fall, dass man sich über das Thema [„Environmental and Behavioural Enrichment“ Gedanken machen muss. Das bedeutet Umgebungs- und Verhaltensbereicherung und ist bereits seit über 40 Jahren in der Zoo- und Nutztierhaltung bekannt und wird dort teilweise angewandt. Zoologen und Zoologinnen gehen davon aus, dass bei keinem einzigen Lebewesen das natürliche Nahrungssuchund Erwerbsverhalten komplett wegzuzüchten ist. Unser Hund stellt hier keine Ausnahme dar.“] Zitat von Jan Nijboer. Das wiederum stellt uns vor die Aufgabe, nach artgerechten Angeboten zu suchen, die dem Verhaltensrepertoire des Hundes entsprechen. Und hier kommt die „Jagdersatzbeute“ ins Spiel, ein Dummy (Futterbeutel), mit dessen Hilfe sich Jagdsequenzen nachstellen lassen, die dem Hund artgerechte Auslastung bieten und dazu beitragen, dass die Bindung zwischen Mensch und Hund über die gemeinsame Tätigkeit aufgebaut und gefestigt wird. Zudem werden darüber Distanz- und Impulskontrolle etabliert, da der Übungsaufbau einem Regelspiel gleicht, in dem der Hund lernt, mit seinem Teamgefährten zu kooperieren. All das sind Themen, die den Hundebesitzern in der Hundeschule nahegebracht werden. Viele Probleme im Alltag lassen sich tatsächlich oft dadurch beheben, dass sich die Hundeführer über die Bedürfnisse ihres Hundes im Klaren sind. Dahin möchte Judith Amrein die Menschen begleiten und somit ein harmonischeres Zusammenleben ermöglichen. Hundeschule Amrein Jungholz 3 | 68723 Plankstadt Telefon: 06202 - 92 74 85 5 info@hundeerziehenmitliebeundverstand.de www.hundeerziehenmitliebeundverstand.de 29

Pfalz-Magazin

Frühjahr Feb-Mrz 2019
pfalz-magazin Apr-Mai 2019
Pfalz-Magazin Sommerausgabe 10-50 Jun-Aug 2019
Pfalz-Magazin Winter 52-2019
Frühlingsausgabe Pfalz-Magazin Apr-Mai 2020
Pfalz-Magazin Frühjahr 2018
Frühling 2018 APR-MAI
pm 0945 JUN 2018
Herbstausgabe 10-46 Sept-Okt 2018
Winter Ausg 47_2018
Frühjahrs-Ausgabe Nr. 53 Feb.-Mrz. 2020
Frühlingsausgabe Pfalz-Magazin Apr-Mai 2020
Sommerausgabe Pfalz-Magazin 55_2020
pfalz-magazin Herbst 2020 Jahrgang 12 Ausg. 56