Aufrufe
vor 5 Jahren

Herbstausgabe 10-46 Sept-Okt 2018

  • Text
  • Landau
  • November
  • Zeit
  • Herbst
  • Veranstaltungen
  • Majoran
  • Menschen
  • Natur
  • Fleisch
  • Wein
  • Herbstausgabe
Freizeit, Genießen und gesund leben in der Metropolregion Pfalz, Rhein-Neckar und Nordbaden. Zeitfenster September-Oktober 2018

Ausflugtipps Foto:

Ausflugtipps Foto: Nachwuchs bei den Kronenkranichen 2018 — eine jungtierreiche Saison und ein Herbst voller Veranstaltungen Fotos: © Blumer, Archiv Zoo Landau Zoomitarbeiter und Besucher durften sich im Jahr 2018 im Zoo Landau in der Pfalz gleichermaßen über zahlreichen Nachwuchs freuen. Über 75 Jungtiere sind bisher zwischen Januar und Ende Juli geboren worden bzw. aus ihren Eiern geschlüpft. Nachwuchs gab es bei insgesamt 16 verschiedenen Tierarten, darunter bei den Pinselohrschweinen, den Kattas, Zwergziegen, Watussi-Rindern, Zwergrüsseldikdiks, Humboldtpinguinen, Stelzenläufern, Roten Sichlern, Abdimstörchen und Amazonasenten. Das Zooteam freut sich über jedes gesunde Junge, doch bei einigen Arten ist Nachwuchs ganz besonders erfreulich. Dies gilt für Tierarten, die in ihrem natürlichen Lebensraum besonders stark von Ausrottung durch den Menschen bedroht sind. Denn eine der Hauptaufgaben moderner Zoos ist es, diese Arten in menschlicher Obhut zu erhalten, zu pflegen und nachzuzüchten, um deren endgültiges Verschwinden von unserem Planeten zu verhindern. So sind z.B. die Geburten bei unseren Weißscheitel-Mangaben und den Östlichen Kronenkranichen hervorzuheben, denn es handelt sich um besonders gefährdete Arten bei denen jedes in Menschenobhut geborene Jungtier zählt. Für diese beiden Tierarten und darüber hinaus die Humboldtpinguine, Prinz-Alfred-Hirsche und Rotsteißkakadus engagiert sich der Zoo mit Partnern in den Heimatländern der Tiere für den Schutz der Lebensräume und der Erhalt der Tierart vor Ort. Leider ist der Mensch in dem meisten Fällen für die Gefährdung von Arten verantwortlich. Zoo und Zooschule Landau nehmen daher ihren Bildungsauftrag gemeinsam wahr und wollen so dazu motivieren, den Schutz von Tierarten und Lebensräumen aktiv zu unterstützen. Doch auch der Tierschutz wird in Zoo und Zooschule groß geschrieben. 38

LW Abwassertechnik Nachwuchs bei den Watussi-Rindern So gibt es im kommenden Herbst Veranstaltungen zum tiergerechten Umgang mit Terrarientieren, in dem Kinder von 8–12 Jahren der Frage nachgehen ob „Eine Schlange oder Bartagame für Zuhause“ das richtige ist (Workshop am 29. September). Außerdem können kleine Gäste von 6–8 Jahren am 6. Oktober ihren „Streichelzooführerschein“ erwerben. Zum ersten Mal bietet die Zooschule am „Opa- Oma-Enkeltag“, der am 22. September stattfinden wird, eine besondere Erlebnisführung an, und das große Herbstfest von Zoo und Zooschule am 27. Oktober bietet ein buntes Programm rund um Zootiere und den Kürbis für die ganze Familie. Wer sich besonders für Affen interessiert, der kommt am 21. Oktober bei der öffentlichen Sonntagsführung „Von Madagaskar bis Brasilien – Primaten im Zoo Landau“ auf seine Kosten. Und um schon auf den Advent vorzugreifen – auch hier bietet die Zooschule tolle Veranstaltungen an. Manches Jungtier kann man inzwischen schon nicht mehr von den Elterntieren unterscheiden, andere begeistern die Zoobesucher noch immer mit Kindchenschema und Kükengefieder – der Zoo Landau freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher, die sich an den Tieren und den zahlreichen Sonderveranstaltungen erfreuen. Mehr zur Arbeit, zum Artenschutzengagement und zum Veranstaltungsprogramms des Zoos und der Zooschule findet man unter: www.zoo-landau.de und www.zooschule-landau.de Sanierungen in geschlossener Bauweise mit Inliner-Verfahren Pinselohrschwein-Baby LW Abwassertechnik Scheffelstr. 90 | 68259 Mannheim Tel.: 0621 - 73 61 97 77 Fax: 0621 - 73 61 97 78 Heidelberg: 06221 - 392 87 23 Speyer: 06232 - 49 91 00 4 Frankenthal: 06233 - 51 11 00 9 Meckesheim Tel.: 06226 - 99 19 43 E-Mail: info@lw-abwassertechnik.de © 39