Aufrufe
vor 2 Jahren

Frühjahrs-Ausgabe Nr. 53 Feb.-Mrz. 2020

Alles über Wein, Genuss, Freizeit, Kultur und Gesundheit im Raum Pfalz, Rhein-Neckar und Nordbaden erfahren!

Kalbsrouladen mit

Kalbsrouladen mit Kartoffel-Kräuterkruste Würzig gefüllte Kalbsschnitzel mit einer Kartoffelkruste Zutaten 8 dünne Kalbsschnitzel (je 75-100 g) Salz, grob gemahlener Pfeffer 400 g Staudensellerie 2 Be. Crème fraîche Classic etwa 50 g gehackte glatte Petersilie 4 TL Senf , z. B. Orangensenf 1 Pck. geriebene Orangenschale 100 g gewürfelter roher Schinken 2 TL Speisestärke 1,8 kg Kartoffeln (weich gekocht) 1 EL Butterschmalz 800 ml Kalbsfond 50 g weiche Butter 1 Ei (der Größe M) Zubereiten: Kalbsschnitzel mit Küchenpapier trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Sellerie waschen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Crème fraîche mit gut der Hälfte Petersilie, Senf, 1/2 Pck. geriebene Orangenschale, Schinkenwürfeln und 2 TL Speisestärke verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleischscheiben mit der Creme bestreichen und mit einem Drittel der Selleriestücke belegen, aufrollen. Butterschmalz in einem großen Topf oder Bräter erhitzen. Die Rouladen von allen Seiten kräftig anbraten. Übrigen Staudensellerie und Kartoffelspalten hinzugeben und kurz mit anbraten. Kalbsfond zugießen. Die Rouladen mit Deckel etwa 30 Min. bei mittlerer Hitze schmoren. Für die Kartoffelkruste die Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer schaumig rühren. Ei, zerdrückte gekochte Kartoffeln, restliche Petersilie und die Stärke nach und nach unterrühren. Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Backofengrill vorheizen. Rouladen auf eine hitzebeständige Platte legen. Die Kartoffelmasse auf die Rouladen streichen und auf dem Rost in den Backofen unter den Grill schieben. Die Rouladen so lange grillen, bis die Kruste braun ist (etwa 8 Min.). Fotos und Rezepte: © Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG 52

Ananas-Granatapfel-Tiramisu Ein leckeres Dessert mit frischem Obst, Mascarpone und einer feinen Orangennote Zutaten für 4 Schälchen ½ Ananas 1 Granatapfel 1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker 125 g Cantuccini 150 ml frisch gepresster Orangensaft 4 EL Orangenlikör 250 g Mascarpone (ital. Frischkäse) 250 g Speisequark (Magerstufe) 75 ml Milch 60 g Zucker 1 Pck. Geriebene Orangenschale Zum Verzieren: etwa 1 TL Kakao Zubereitung: Ananas schälen, Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden. Granatapfel achteln, die einzelnen Stücke in einen Gefrierbeutel geben und die Kerne lösen. (Bei guten Gemüsehändlern gibt es die Kerne oft auch schon fertig ausgelöst) Ananasstücke und Granatapfelkerne mit Vanillin-Zucker verrühren. Orangensaft und Orangenlikör verrühren. Cantuccini in Dessertschälchen verteilen, mit der Flüssigkeit tränken. Obst darauf verteilen. Mascarpone, Quark, Milch, Zucker und die geriebene Zitronenschale verrühren, auf dem Obst gleichmäßig verstreichen. Dessert etwa 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Dessertschalen mit Kakao bestreuen. Statt frisch gepresstem Orangensaft kann man auch Handelsware verwenden. Statt Likör natürlich auch Orangensaft. 53